Und wieder so ein Zufall? Wir hatten uns ja schon geraume Zeit darüber Gedanken gemacht, wie wir sie wohl nennen wollen und da gab es viele Vorschläge, dann plötzlich im Lift bei der Oma fiel der Name "Tula".

Mein Sohn ist ja quasi halber Grieche und er hat eine Tante Toula in Griechenland. Die Endung -oula ist ja die griechische Verniedlichungsform für allerlei verschiedene Mädchennamen wie beispw. Agatha, Agahti, Agathoula, Efthimia, Efthimoula... Wenn der letzte Konsonant im Namen also ein T ist, wird automatisch Toula draus. Uli hat sich dabei gleich an einen schönen Fim erinnert (My Big Fat Greek Wedding) und dann im Internet geforscht und folgende Entdeckung gemacht.

http://www.greek-names.info/fotoula/
http://www.greek-names.info/fotis/

Also Licht, Die/der Erleuchtete!!


Und LUCIA?

Der Name stammt vom lateinischen Wort „lux“ (Licht) ab und bedeutet demnach „die Leuchtende“, „das Licht“ oder „Schönheit“. Es steht auch für „die bei Tagesanbruch Geborene“. Vor der Einführung des Gregorianischen Kalenders im 16. Jahrhundert fiel die Wintersonnenwende auf den 13. Dezember, der in der Liturgie der katholischen Kirche der Gedenktag der heiligen Lucia von Syrakus ist. So wird am 13. Dezember im Brauchtum gleichsam die „Wiederkehr des Lichts“ im Jahreszeitenkreislauf gefeiert. (Wikipedia)


Zufall? Bestimmung?

Φωτούλα heute früh im Ried. 19.07.2014