Anlässlich eines geheimen Gastspiels (Im Auftrag des Herrn!) in Graz, brechen die Schellinskers im Morgengrauen auf um via Deggendorf schnellstmöglich in die Steirische Metropole zu gelangen. Wie bereits auf der Schellinski Page zu lesen ist, dreht sich dieser Tage alles um die Vorarbeiten der Produktion für die neue CD der Schellinskis, welche da unter allerlei verschiedenen Arbeitstiteln wie: "Ful" - "Ciao, mon amour" - "Branko" - "Warum magscht mi num"... zusehends an Kontur gewinnt.

Proben sind angesagt, die Zeit wird knapp, die Aufnahmetermine in Studio und Festspielhaus sind bereits fixiert, über den Jahreswechsel gibts also neben den traditionellen Benefiz Konzerten zugunsten der Vorarlberger Krebshilfe ein dichtes Programm. Da wird geprobt und aufgenommen, was das Zeug hält.

Die Termine der CD-Präsentation und der ersten regulären Konzerte mit dem neuen Programm sind auf der Seite der Schellinskis aufgeführt und werden regelmässig aktualisiert!

http://schellinski.at/

Pünktlich zur Mittagszeit treffen wir in Graz ein und nach kurzer Stärkung mit Döner und Falafel gehs schon los, die braven und unentwegten Schellinskers schreiten unverzüglich zur Tat.

Ein jeder hat sich gut vorbereitet und es gilt, all diejenigen Geschichten abzuhandlen, die man schlecht über Telefon oder per Internetz regeln kann. Das Notbett steht schon parat, Kühlschrank ist gut gefüllt, Erfrischungsgetränke ausreichend vorhanden. Der Tatendrang ist gross und gleich gehts los mit Proben und Probieren und Musizieren und Texten bei Herrn Lorenz ..





Mutti kocht! Mal anders!




Gesungen wird im Schlafzimmer!





Hier wird das Konzert stattfinden, ganz im Zeichen des Lorenz!


So heisst nämlich an diesem Abend nicht nur der Multiinstrumentalist der Schellinski, sondern auch der Auftrittsort und ..

der äusserst geschmackvolle und vollmundige Tischwein: Sankt Lorenz!



03:08:17 Ganz müde Schellinskers legen sich nach rechtschaffendem Tage- und Nachtwerk im Hotel Lorenz zur Ruh.

Nach dem Brunch macht sich Bernie auf, das Schellinski-Mobil zu holen, darin sich die Instrumente befinden, gut gekühlt freilich!


Kondensation auf der Dobro!



Dem Valtis seine neueste Errungenschaft! Sieht nicht nur super aus, sondern klingt auch so ..Kein Wunder!


Wieder wird geprobt, und bald gehts wieder auf die Reise. Ich hab schon Kummer, jetzt gehts gleich los mit Schnee und Winterhorror, aber nix ist. Rückfahrt auf Abkürzung und abends trifft man dann noch schnell beim Armin die KameradInnen von den Krebshilfe All Stars, welche im Studio den angesagten Blues proben. Eine Dame von der Presse hat sich angesagt, langsam werden auch die Medien aufmerksam, was sich da jedes Jahr wieder zu der Weihnachtszeit wie von Geisterhand zusammenfügt. Ich mach noch ein Foto von den Freunden in Armins Studio



Freilich sind nicht alle Krebshilfe All Stars da, weil da wird separiert geprobt aus Termingründen, die Schellinskis wären ja auch nicht dagewesen, wenn Armin nicht angerufen hätte.
Von links: Harry Marte, Markus Kreil, Bernie Weber, Martina Breznik, Armin Egle, Walter Schuler, Chris Laine, (Sir) Charles Bonat.

Die Benefizkonzerte sind heuer am 17. und 18. Dezember im Alten Kino Rankweil und das Spielbodenkonzert am 5. Jänner! Motto dieses Jahr: BLUES!

see ya there ..