Meine liebe Freundin Hilde hat ein Buch über "Selbstliebe" geschrieben, ein Thema welches ja im Grunde jeden von uns betrifft, der sich ein wenig mit Selbstkritik auseinandersetzt. Zwangsläufig wird ja jeder von der Mediengesellschaft klassifiziert, man selber weiss eigentlich schon ob man dem Bild entspricht welches als erstrebenswert gilt. Also schlank und sportlich sein, Waschbrettbauch, straffe Haut, dichtes Haar. Betrifft ja nicht nur Frauen, wie man vielleicht meinen möchte.

Es geht schliesslich nicht nur um profane Gewichtsprobleme und von den Bild-Medien geprägte, verzerrte Idealbilder, sondern eher zur Einstellung zum eigenen ICH, zum eigenen Körper und zur gesunden, unbeeinflussten Selbst-Wahrnehmung und solche Geschichten. Mit grossem Interesse verfolgte ich über die Jahre die Entstehung dieses Werks und umso erfreuter war ich über die Einladung und die Tatsache, dass es nunmehr fixfertig und druckfrisch auf dem Tisch liegt.

» Mehr ...

Alle Jahre wieder zu der Weihnachtszeit .. Worum gehts da eigentlich? Zum diesjährigen Benefizkonzert der Krebshilfe ist an dieser Stelle ja schon einiges berichtet worden. Armin sei Dank gibts auf Youtube ja ein breites Spektrum an musikalischen Preziosen aus eben jenen Krebshilfe Benefizzereien.

» Mehr ...

Seit letztem Jahr waren ja die Dreharbeiten zu Reinhold Bilgeris Film das Gesprächsthema Nummer eins.

Jeder hatte wohl schon das Buch gelesen. Ein Bestseller halt. Und als dann die Herren Burtscher und Weber als Schauspieler für Nebenrollen engagiert worden waren, da war man gleich noch gespannter und neugieriger. Mit Roman und meinem braven Sohn und ein anderes mal mit Heli wanderte ich ja schon mal sommers via Garmillsattel zu der Location in Oberpartnum. Man betrachtete ebenda die Kulissen und Filmaufbauten, die ja mit den Winterszenen dann dem Erdboden gleich gemacht wurden.

» Mehr ...