03/11: Update

Kleiner Update über unsere Bagoula Sisters. Seit August gehts wirklich rund bei uns zu Hause. Die Freude ist gross. Beide Mädchen (besser gesagt deren Halter) machen grade den Junghundekurs bei der Rettunghundebrigade Vorarlberg und sind sehr gelehrig und äusserst brav (manchmal).

Hier ein paar Bilder vom September-November 2014.

» Mehr ...

Nachdem am 13. Juli unsere Fotinoula aus dem Weinviertel zu uns gestossen ist, kam zu guterletzt am 26.7. noch Carmen aus Spanien dazu. Sie kommt aus einer Perrera (quasi Tötungsstation) aus Barcelona. Als sie am 26. Juli aus dem Transporter stieg war sie vollkommen aus dem Häuschen, über und über mit Floh- und Mückenstichen übersät, mit einem Ausschlag am Bauch (vom gnadenlosen Flohpulvereinsatz vor dem Transport) und einem zerzausten Fell, wahrscheinlich war sie noch nie gebürstet worden. In kurzer Zeit war mit der netten Dame der Tierschutzorganisation alles Formelle im Rahmen der Übergabe erledigt und wir konnten unsere Katalanin mitnehmen.

Trotzdem musste sie jetzt nochmal Autofahren. Serge setzte sich zu ihr in den Kofferraum und nahm ihr etwas die Angst vor all dem Neuen. Nach etwa 2 Stunden war dann aber alles überstanden und sie kam bei strömendem Regen und kühlen Temperaturen (auch was ganz Neues!) in der Schweiz an.

Zuhause wartete schon Toula auf ihre neue Spielkameradin und das machte alles ein bisschen leichter für unsere Iberische Grazie.

» Mehr ...

Und wieder so ein Zufall? Wir hatten uns ja schon geraume Zeit darüber Gedanken gemacht, wie wir sie wohl nennen wollen und da gab es viele Vorschläge, dann plötzlich im Lift bei der Oma fiel der Name "Tula".

Mein Sohn ist ja quasi halber Grieche und er hat eine Tante Toula in Griechenland. Die Endung -oula ist ja die griechische Verniedlichungsform für allerlei verschiedene Mädchennamen wie beispw. Agatha, Agahti, Agathoula, Efthimia, Efthimoula... Wenn der letzte Konsonant im Namen also ein T ist, wird automatisch Toula draus. Uli hat sich dabei gleich an einen schönen Fim erinnert (My Big Fat Greek Wedding) und dann im Internet geforscht und folgende Entdeckung gemacht.

» Mehr ...

Unsere liebe italiensche Freundin aus Caserta ist nicht mehr da. Was waren dies schöne und erfüllte Jahre, was war sie für eine freundliche Persönlichkeit, was für ein zuverlässiger Begleiter auf manchen schweren Pfaden, was für ein toller Bergkamerad, was für ein lustiger Spielkamerad, wieviel konnte ich von ihr über mich selber lernen, wie leicht war es, ihr alle Liebe zu schenken, wie sehr vermisse ich sie ...







» Mehr ...

Freude herrscht, ohne wenn und aber!

Meine brave Tochter hat vergangenen Freitag, 7:30 morgens einen gesunden, kräftigen und wunderschönen Sohn entbunden.
Schon in der Nacht unterrichtete sie mich, dass sie auf dem Weg ins Spital sei, es jetzt praktisch los gehe!

» Mehr ...